Prophylaxe

Unser Ziel ist, Zahnschäden durch vorbeugende Maßnahmen zu vermeiden. Ein wesentlicher Teil der Beratung besteht darin, dass wir Sie über Zusammenhänge der Krankheitsentstehung der Zahnhartsubstanz und des Halteapparats informieren. Wir erstellen dann Ihr individuelles Mundhygieneprogramm. Zur Feststellung der Karies – und Parodontoserisiken empfehlen wir in einigen Fällen Speicheltests oder Keimbestimmungen möglicher gewebezerstörender Erreger.

Medikamente, physischer und psychischer Stress, unregelmäßiges Essen und hormonelle Veränderungen sind Faktoren, die das individuelle Karies – und Parodontoserisiko beeinflussen können.

Gehen Sie deshalb zwei – bis viermal jährlich zum Zahn – „TÜV“ und nehmen Sie die professionelle Individualprophylaxe in Anspruch. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, sich von der Prophylaxeassistentin Ihrer Wahl behandeln zu lassen. Mundgeruch? Sprechen Sie Ihren behandelnden Zahnarzt an.